Freitag, 16. August 2013

Jersey Applikationen

Vor ein paar Monaten hätte alleine der Gedanke an Applikationen auf Jersey ein Grauen hervorgerufen *ggg*.
Mittlerweile habe ich das ziemlich gut im Griff (nach zahllosem Nähfussdruck herumstellen, Nadeln ausprobieren etc. etc....) und wollte mich mal an was neues wagen.
Eigentlich sehr einfach - doch der Effekt ist wie ich finde wirklich toll.

Reverse Applique - wie es im Englischen genannt wird - und ehrlich ich müsste jetzt nach dem deutschen Begriff googlen.
Eigentlich nichts anderes, als das der Stoff nicht auf das Nähstück drauf - sondern drunter gelegt wird.
Und da ich gerne ein Shirt auf diese Art und Weise verschönern möchte hab ich es mal auf einem PRobestück getestet und WOW ich bin echt zufrieden - ohne besonderen Aufwand.
Okay das ausschneiden ist dann doch ein wenig Nervenkitzel, denn das Resultat ist natürlich am besten wenn möglichst knapp zur Naht geschnitten wird - und das wiederrum ist etwas riskant zuviel wegzuschneiden.
Wird dann am Shirt bestimmt noch etwas Nervenaufreibend ;-)



In diesem Sinne möchte ich das gerne zum Freutag schicken - auch wenn es nix fertiges ist - so freut es mich doch seeeehr :-D
Ausserdem gibts heute Lagerabverkauf bei einem meiner lieblings Stoffhändler :-D
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...