Dienstag, 17. Dezember 2013

Eine Kuschelmietze...

... für den Hocker bekommt meine Mama zu Weihnachten.

So jetzt weiss erst mal keiner was das bedeuten soll.
Daher diesmal zuerst die Fotos dann die Erklärung ;-)



Die Idee zur Mietze verdanke ich meiner Tochter.
Meine Mama  hat seit Jahren einen Plüschbezug auf ihrem Küchenhocker - den bezeichnet meine Tochter immer als "Die Katze" - worüber wir immer lachen müssen. Also warum nicht ne richtige Katze für den Hocker nähen.

Für  die Mietze brauchte ich doch tatsächlich gut 1 1/2 Meter Plüsch - sieht man ihr gar nicht an.
Den Bauch - oder Rücken oder wie auch immer ) habe ich mit einer Schaumgummiplatte (wie in Sitzkissen) und Füllwatte gestopft, sodass sie auch ein wenig rundlich wirkt - und das macht sie auch sehr bequem beim sitzen.
Das Gesicht ist appliziert. Beim zeichnen dachte ich mir zwar noch, dass das so gar nicht nach Katze aussieht aber am fertigen Kätzchen wirkt es doch ganz nett.
Die Innenseite - sprich der Stoff hinter dem sich die Ganze Füllung verbirgt habe ich mit der Hand genäht da es mir gar nicht gefiel, die Nähte aussen am Plüsch zu sehen - war etwas langwierig aber hat sich gelohnt.

Ich muss sagen, ich bin mit dem Resultat sehr zufrieden :-D Bin schon gespannt was meine Mama dazu sagen wird.
Genäht habe ich die Mietze mit meiner Neuen die ich auch liebevoll die "Dicke Bernie" nenne da sie neben meinem "alten" Maschinchen ein richtiger Koloss ist - und sie näht wirklich traumhaft.

Die Mietze gesellt sich mal zum Creadienstag.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...